Klassischer Sauerbraten vom Rind (Kochstudio artcuisine)

Klassischer Sauerbraten vom Rind

Rezept vom Kochstudio artcuisine aus Münster www.artcuisine.eu

ZUTATEN:
(für 6 Personen)
Einlegen/Vorbereiten:
1,5 kg Rindfleisch
2 Zwiebeln
10 Pfefferkörner
5 Pimentkörner
5 Nelken
2 Lorbeerblätter
700 ml Rotweinessig
700 ml Wasser

ZUBEREITEN:
Öl
Marinade
Speisestärke
Wasser

 

EINLEGEN:
DAS FLEISCH im ersten Schritt gründlich abspülen und in eine hohe Schüssel legen. Dann die
Zwiebeln abziehen, fein würfeln und zusammen mit den Gewürzen dazugeben. Für die Marinade
Essig mit Wasser mischen und über den Braten gießen, so dass das Fleisch ganz bedeckt
ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 4 Tage im Kühlschrank kühl stellen. Nach
2 Tagen das Fleisch einmal in der Marinade wenden. Täglich kontrollieren, ob das Fleisch
noch von der Marinade bedeckt ist. Sonst die nötige Menge an Marinade nachgießen.

VARIATION:
EINE MARINADE mit Suppengrün, Knoblauch und diversen Kräutern herstellen. Statt Essig Rotwein, Weißwein oder Balsamico verwenden. Um den Geschmack der Marinade zu intensivieren, diese vorher mit allen Zutaten ca. 5 Minuten aufkochen, den Sud erkalten lassen und erst dann das Fleisch einlegen.

ZUBEREITUNG:
DAS FLEISCH aus der Marinade heben und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Öl in einem
Bräter erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten kräftig anbraten. Wenn das Fleisch
die gewünschte Bräunung angenommen hat, mit einer Kelle Marinade ablöschen und bei
geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe köcheln lassen.

Zwischendurch immer wieder kontrollieren, ob noch genug Flüssigkeit im Topf ist. Ansonsten
etwas Marinade nachgießen. Das Fleisch nach 1,5 Stunden herausheben, in Alufolie
einwickeln und warm stellen.

Die Sauce kräftig aufkochen, so dass sich der Bratensatz löst (wichtig!). Die Speisestärke in
Wasser und dann esslöffelweise in die kochende Sauce einrühren, bis die gewünschte Konsistenz
erreicht ist.

WER DIE SAUCE gern nochwürziger mag, gibt die Gewürze und Zwiebeln der Marinade
nach dem Ablöschen mit in den Bratensud und lässt sie mitkochen.
Dann die Sauce vor dem Binden einmal durch ein Sieb gießen.

Tipp: Um die Sauce zu verfeinern, kann man Preiselbeeren, Pflaumenmus, Honig, dunkle Schokolade, Lebkuchen, Printen o. Ä. einarbeiten. Dabei aber vorsichtig dosieren, damit die süßen Zutaten den Geschmack der Sauce nicht dominieren.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Braten vom Rind ausverkauft ! Braten vom Rind Kleinbauer Homölle aus Ahle
Inhalt 1000 Gramm (1,39 € * / 100 Gramm)
13,90 € *